Der Verein

Wir sind eine internationale Vereinigung mit Sitz in Bregenz

 

Dieser Vereinigung gehören Berufsseeleute aus Österreich, Deutschland und der Schweiz an.


Am Bodensee hatte man früh die Wichtigkeit einer Länderübergreifenden Berufsvertretung erkannt, die die Interessen ihrer Mitglieder schützen und die Zusammenarbeit fördern sollte. Die Vereinigung wurde bereits 1927 gegründet und setzt sich seit damals, mit einer kriegsbedingten Unterbrechung, erfolgreich für verbesserte Arbeitsbedingungen, Sicherheit auf den Schiffen und auf dem See, Kundenorientierung sowie die Pflege kollegialer Freundschaft und Zusammenarbeit ein.

 

Am 5. Februar 1950, als der Kapitänsverband nach dem Krieg seine Tätigkeit wieder aufnehmen konnte, wurden in einem Nebenzimmer der Eisenbahnkantine in Friedrichshafen die Ziele der Vereinigung, die im wesentlichen bis heute Gültigkeit haben, formuliert:


"Der Internationale Verband der Bodenseekapitäne ist vollständig neutral und gehört keiner weiteren Organisation an.

Zweck des Verbandes ist die Vertretung gemeinsamer Berufsinteressen nach innen und nach außen. Er macht Vorschläge an die internationale Bodenseegemeinschaft bei Lösungen von Aufgaben seemännischer Art und der Sicherung des Schiffsbetriebes. Der Verband bietet seine alten seemännischen Erfahrungen den vorgesetzten Behörden in loyaler Weise an und wünscht ein gegenseitiges gutes Einvernehmen sowie gemeinsamen Dienst am Kunden."


Damals trafen sich 19 Kapitäne, inzwischen zählt die Vereinigung über hundert Mitglieder. Angestellte der großen Schifffahrtsbetriebe gehören ebenso dazu wie Kapitäne und Steuerleute kleinerer privater Reedereien.